Angebote zu "Zweite" (28 Treffer)

Kategorien

Shops

Thifessen, Karl-Heinz: SCHÖN & SCHAURIG - Dunkl...
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09/2020, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: SCHÖN & SCHAURIG - Dunkle Geschichten aus Mönchengladbach, Autor: Thifessen, Karl-Heinz, Verlag: Wartberg Verlag // Wartberg-Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Zweite Hälfte 20. Jahrhundert // 1950 bis 1999 n. Chr // Heimatkunde // Familiengeschichte // Nostalgie, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 80, Abbildungen: schw./w. Fotos, Reihe: Geschichten und Anekdoten, Gewicht: 270 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Zweite Chance
16,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte eines Jungen vom Bolzplatz, der eine zweite Chance bekam und sie nutzte.Wie die meisten Jungs, die in seinem Viertel aufwachsen, hat Daniel Keita-Ruel nur einen Traum: Profifußball. Ausverkaufte Stadien, wichtige Tore, teure Autos ... Obwohl es erst so aussieht, als würde ihn sein Weg direkt zum Ziel führen, findet er sich, ein paar falsche Abzweigungen später, im Gefängnis wieder. Schon während seiner Jugend ist er der Beste. Für Borussia Mönchengladbach schießt er Tore wie am Fließband. Doch dann kommt seine Karriere ins Stocken und zurück in Wuppertal beginnt ein dunkles Kapitel. Mit alten Freunden begeht er mehrere Überfälle. Als er im Gefängnis landet, scheint die Sache klar: Das war es mit dem Profifußball. Doch die Zeit hinter Gittern wird zum Wendepunkt für ihn. Er erlebt schreckliche Dinge, trainiert in seiner Zelle, schreibt Briefe mit den Menschen, die zu ihm halten - und er merkt, worauf es wirklich ankommt. Als Freigänger erhält er schließlich eine neue Chance: In der Oberliga beginnt seine zweite Karriere, er spielt jedes Jahr eine Liga höher, schießt immer mehr Tore, und im Sommer 2018 wechselt er - in die Zweite Bundesliga.

Anbieter: buecher
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Erfolgsmessung ausgewählter Affiliate Maßnahmen...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich BWL - Offline-Marketing und Online-Marketing, Note: 1,7, Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach , Sprache: Deutsch, Abstract: "Seit etwa Ende 2014 ist in Deutschland der prominenter Teil der Debatte rund um die private Vermögensbildung. Es heißt, der einfache Sparer werde durch die Niedrigzinspolitik der EZB , denn die Zinsen für kurz- und mittelfristige Staatsanleihen oder Sparkonten seien in Deutschland seit 2013 nahe null oder sogar negativ." Die Wahrheit ist allerdings eine andere. Bereits seit 1999 befindet sich der Refinanzierungszins der europäischen Zentralbank in einem langfristigen Abwärtstrend. Im vorliegenden Zusammenhang ist damit der Umstand gemeint, dass Kreditinstitute die finanziellen Mittel, die sie im Rahmen eines Kredits ihren Kunden zur Verfügung stellen, aus anderen Quellen, meist einer Zentralbank, wiederbeschaffen.Auch die US-Notenbank senkt seit 1981 den Leitzins und je weiter dieser in der Vergangenheit gefallen ist, desto geringer fiel der Inflationsausgleich durch die Zinsen auf den Sparkonten aus. Neben dem Verlust der Kaufkraft des Geldes auf diesen Sparkonten, stieg das Interesse seitens der Anleger immer weiter an, spekulativere Anlageprodukte wie bspw. Aktien in das private Vermögensportfolio aufzunehmen. Das Ziel dabei war und ist die Renditeoptimierung. In Zeiten, in denen Zinsen von 0,01 % auf den Tagesgeldkonten keine Ausnahme mehr sind, stehen Anlegern neben den Investitionen in Wertpapiere immer weniger Alternativen zur Verfügung, wenn eine inflationsbereinigte, rentable Geldanlage das Ziel ist. Dennoch lagert zur Zeit immer noch fast jeder zweite Bundesbürger sein Vermögen weiterhin auf Sparbüchern oder auf dem Girokonto.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Zweite Chance
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte eines Jungen vom Bolzplatz, der eine zweite Chance bekam und sie nutzte.Wie die meisten Jungs, die in seinem Viertel aufwachsen, hat Daniel Keita-Ruel nur einen Traum: Profifußball. Ausverkaufte Stadien, wichtige Tore, teure Autos ... Obwohl es erst so aussieht, als würde ihn sein Weg direkt zum Ziel führen, findet er sich, ein paar falsche Abzweigungen später, im Gefängnis wieder. Schon während seiner Jugend ist er der Beste. Für Borussia Mönchengladbach schießt er Tore wie am Fließband. Doch dann kommt seine Karriere ins Stocken und zurück in Wuppertal beginnt ein dunkles Kapitel. Mit alten Freunden begeht er mehrere Überfälle. Als er im Gefängnis landet, scheint die Sache klar: Das war es mit dem Profifußball. Doch die Zeit hinter Gittern wird zum Wendepunkt für ihn. Er erlebt schreckliche Dinge, trainiert in seiner Zelle, schreibt Briefe mit den Menschen, die zu ihm halten - und er merkt, worauf es wirklich ankommt. Als Freigänger erhält er schließlich eine neue Chance: In der Oberliga beginnt seine zweite Karriere, er spielt jedes Jahr eine Liga höher, schießt immer mehr Tore, und im Sommer 2018 wechselt er - in die Zweite Bundesliga.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Techno- und Ravekultur als posttraditionale Ver...
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1,3, Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach , Sprache: Deutsch, Abstract: Mein persönliches Interesse an der Techno- und Ravekultur, habe ich bereits vor mehr als zehn Jahren entdeckt. Es begann alles damit, dass ein guter Freund von mir sich als DJ und Veranstalter von monatlichen Club-Events ausprobierte. An diesen Freitagabenden wurde vorwiegend "Deep-House" gespielt, eine verwandte Musikrichtung von Techno. Dieser Musikrichtung bin ich bis heute, mit ein paar wenigen Ausflügen treu geblieben. Diese und weitere Club-Events waren der Einstig in die Techno-Szene und sind meine Verbindung zu ihr bis heute. Sie symbolisierten für mich eine Parallelwelt in der alles und nichts möglich war. Ich konnte mich zur Musik gehen lassen und die Sorgen und Ängste des Alltags spielten in dem Moment der Verdichtung keine zentrale Rolle für mich.Hauptaugenmerk dieser Arbeit soll es sein, das subkulturelle Phänomen, Techno- und Ravekultur als Form einer posttraditionalen Vergemeinschaftung von Jugendlichen, zu analysieren. Diese Betrachtung werde ich basierend auf der kritischen Auseinandersetzung mit verschiedenen Jugendkulturtheorien durchführen, um schlussfolgernd eine aktuelle Konkretisierung und Charakterisierung des Phänomens Techno- und Ravekultur herbeiführen zu können.Die vorliegende Arbeit gliedert sich in drei Oberthemen. Im ersten Teil dieser Arbeit wird eine grundlegende Begriffsbestimmung der Lebensphase Jugend vorgenommen. Hierfür wird im Mittelteil dieses Kapitels auf das Paradigma des Übergangs von Jugend in den Erwachsenenstatus näher eingegangen. Zentraler Fokus sind die Erwartungen an die Jugendlichen sowie die Entstrukturierung der Lebensphase Jugend in der Postmoderne. Fortfahrend wird auf den Wandel der Lebensphase Jugend eingegangen, unter Berücksichtigung der Begriffe Individualisierung und Kommerzialisierung. Der letzte Teil des Kapitels beinhaltet die Auseinandersetzung mit jugendkulturellen Stilen und Szenen im 21. Jahrhundert.Der zweite Teil dieser Ausarbeitung beschäftigt sich mit der Techno- und Ravekultur. Zentrale Gesichtspunkte sind hier die Anfänge von elektronischer Musik sowie die Entstehung der Techno- und Ravekultur in Deutschland. Diese Anfänge werden unter Betrachtung der wichtigsten Metropolen, Berlin und Frankfurt, konkretisiert. Im Mittelteil dieses Kapitels wird näher auf die verschiedenen Subgenres von Techno eingegangen um Differenzierungen innerhalb der Techno- und Ravekultur aufzuzeigen. Die Elemente Rave, Event und Clubkultur haben hier eine zentrale Funktion. Zum Schluss werde ic

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Erlebnispädagogik mit störenden Schülern
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1,3, Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach , Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Hausarbeit wird im Zusammenhang mit dem Seminar "Erlebnispädagogische Aktivitäten mit störenden Schülern" geschrieben. Die Aufgabe unseres Seminars war es, zwei erlebnispädagogische Wochen in verschiedenen Schulen in Mönchengladbach mit störenden Schülern durchzuführen. Diese Hausarbeit ist in zwei Teile gegliedert. Der erste Teil beinhaltet den theoretischen Teil der Erlebnispädagogik. Hier wird zunächst der Begriff der Erlebnispädagogik erläutert und kurz beschrieben, warum wir uns in unseren Trainings gerade für diese Methode der Erlebnispädagogik entschieden haben.Anschließend wird über die Geschichte der Erlebnispädagogik berichtet. Wo kommt Erlebnispädagogik her, wer hat sie erfunden? In den darauf folgenden Kapiteln wird auf die Didaktik, Methodik und die Wissensvermittlung sowie die rechtlichen Bedingungen und die Sicherheit in der Erlebnispädagogik eingegangen. Am Ende des ersten Teils wird noch beschrieben, welche Kompetenzen ein Erlebnispädagoge mitbringen sollte.Der zweite Teil dieser Hausarbeit befasst sich mit den zwei durchgeführten Projektwochen. Hier wird über die Planung und Durchführung der Projektwochen berichtet sowie über die Ziele und Reflexionen informiert. Es wird auf den genauen Ablaufplan der Wochen eingegangen, in denen auch beschrieben wird, welche Ziele wir uns für die jeweiligen Wochen gesetzt haben und in wie weit wir diese Ziele mit den Schülern zusammen erreichen können.Beide Teile fließen an einigen Stellen zusammen. In dem ersten Teil wird die Theorie an einigen Stellen mit unseren Projektwochen in Zusammenhang gebracht und im zweiten Teil werden in den Reflexionen die entstehenden Veränderungen und Entwicklungen oder auftretenden Probleme mit Hilfe der zuvor besprochenen Theorie verdeutlicht.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Probleme interkultureller Kommunikation
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Interkulturelle Kommunikation, Note: 1,3, Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach , Sprache: Deutsch, Abstract: Probleme in der Kommunikation, ob auf interkultureller oder kultureller Ebene, können auf vier unterschiedlichen Ebenen stattfinden. Erstens auf der sprachlichen Ebene. Dazu kommt es, wenn die Gesprächspartner unterschiedliche Muttersprachen besitzen und auf eine mangelnde sprachliche Kompetenz der Sprache des Gesprächspartners zurückgreifen können. Als zweite Ebene werden Probleme auf der Inhaltsebene verstanden. Diese entstehen aus unterschiedlichen Werte- und Normsystemen sowie Diskrepanzen hinsichtlich des kulturellen Wissens. Die nächste Ebene befasst sich mit Problemen auf der Beziehungsebene. Darunter fallen Rituale wie Begrüßungen, Gesprächsorganisationen und Strategien zur Konfliktbewältigung. Als vierte und damit letzte Ebene können Probleme bei der nonverbalen Kommunikation auftreten. Hierzu zählt z.B. die Gestik und Mimik sowie das Blickverhalten. Die folgenden Kapitel beziehen sich auf Probleme, die innerhalb der Inhaltsebene auftreten können. Dabei ist die Arbeit wie folgt aufgebaut: In Kapitel zwei wird zunächst auf den Begriff der Inhaltsebene eingegangen. Woraus setzen sich die vier Ebenen zusammen und was versteht man unter den vier Ebenen. Dies wird anhand des Kommunikationsquadrates verdeutlicht. Kapitel drei beschäftigt sich mit den Kommunikationsproblemen, die auf dieser Ebene auftauchen können. Das folgende Kapitel gibt einen kurzen Einblick in den Bereich der Problembewältigung. Welche Strategien gibt es zur Vermeidung von Kommunikations-problemen. Im Fazit werden alle Kapitel noch einmal in einen Zusammenhang gebracht und schließen dann mit einer zu dem Thema passenden Aussage ab.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Reflexionen und konzeptionelle Überlegungen zur...
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pädagogik - Reformpädagogik, Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach , Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Hausarbeit wird im Zusammenhang mit dem Seminar "Erlebnispädagogische Aktivitäten mit störenden Schülern" geschrieben. Die Aufgabe unseres Seminars war es, zwei erlebnispädagogische Wochen in verschiedenen Schulen in Mönchengladbach mit störenden Schülern durchzuführen. Diese Hausarbeit ist in zwei Teile gegliedert. Der erste Teil beinhaltet den theoretischen Teil der Erlebnispädagogik. Hier wird zunächst der Begriff der Erlebnispädagogik erläutert und kurz beschrieben, warum wir uns in unseren Trainings gerade für diese Methode der Erlebnispädagogik entschieden haben.Anschließend wird über die Geschichte der Erlebnispädagogik berichtet. Wo kommt Erlebnispädagogik her, wer hat sie erfunden? In den darauf folgenden Kapiteln wird auf die Didaktik, Methodik und die Wissensvermittlung sowie die rechtlichen Bedingungen und die Sicherheit in der Erlebnispädagogik eingegangen. Am Ende des ersten Teils wird noch beschrieben, welche Kompetenzen ein Erlebnispädagoge mitbringen sollte.Der zweite Teil dieser Hausarbeit befasst sich mit den zwei durchgeführten Projektwochen. Hier wird über die Planung und Durchführung der Projektwochen berichtet sowie über die Ziele und Reflexionen informiert. Es wird auf den genauen Ablaufplan der Wochen eingegangen, in denen auch beschrieben wird, welche Ziele wir uns für die jeweiligen Wochen gesetzt haben und in wie weit wir diese Ziele mit den Schülern zusammen erreichen können.Beide Teile fließen an einigen Stellen zusammen. In dem ersten Teil wird die Theorie an einigen Stellen mit unseren Projektwochen in Zusammenhang gebracht und im zweiten Teil werden in den Reflexionen die entstehenden Veränderungen und Entwicklungen oder auftretenden Probleme mit Hilfe der zuvor besprochenen Theorie verdeutlicht.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Fuhrparkoutsourcing - Chancen oder Risiken
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 2,7, Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Problemstellung:Am 25.03.1993 hat der deutsche Bundestag das Gesetz zur Aufhebung der Tarife im Güterverkehr (Tarifaufhebungsgesetzt) verabschiedet. Mit Wirkung des 01. April 1994 ist die 60-jährige Ära staatlich regulierter Preise zu Ende gegangen. Damit wurde die Tarifbindung beim nationalen Straßengüterverkehr, die die Frachten zum Schutz der Deutschen Bundesbahn künstlich hochgehalten hat, aufgehoben. Das Bundesministerium für Verkehr sah in der Vorlage des Gesetzentwurfes die Grundlage für eine freie Preisbildung auf einem freien Verkehrsmarkt innerhalb der europäischen Union. Ferner sah Bonn auch die Gefahr, daß ein anhängiges Verfahren durch den europäischen Gerichtshof, die deutschen Straßengütertarife mit den europäischen Wettbewerbsvorschriften unvereinbar und damit nichtig werden lassen könnte. Resultierend aus diesen politischen Veränderungen hat die Bewertung des eigenen Fuhrparks eine neue Dimension erhalten. Diejenigen Unternehmen, die in erster Linie aus historischen Beweggründen und alten Kostenvorstellungen ihren Werkverkehr bzw. Fuhrpark betreiben, werden ihre Fahrzeugflotte neu bewerten.Die Bundesanstalt für den Güterfernverkehr (BAG) stellte in ihrer Marktbeobachtung 1996 fest, daß 78% der befragten Werkverkehr betreibenden Unternehmen keine Fahrzeuginvestitionen beabsichtigen und sogar 7% der Unternehmen den Fuhrpark verringern wollen.Der eigene Fuhrpark bzw. der Werkverkehr wird zukünftig eine wichtige Rolle beim verladenen Unternehmer sein, jedoch durch die Liberalisierung des Transportmarktes immer stärker im Mittelpunkt der Unternehmensdiskussion stehen. An dieser Stelle stellt sich die Frage über die Fremdvergabe der Distribution an den gewerblichen Güterkraftverkehr bzw. Spediteur und Logistikdienstleister. Einkaufs- und Transportabteilungen vieler Unternehmen beschäftigen sich mit dem Thema Fremd- oder Eingenerstellung von logistischen Leistungen.Wo neben den Fragen des quantitativen Vergleichs auch der des erheblich schwierigeren qualitativen Vergleichs der einzelnen Dienstleister zu beantworten ist. Denn zur Optimierung der eigenen Fertigungstiefe gehört auch die Bewertung des eigenen Werkverkehrs bzw. Fuhrparks. Zudem wird dieses Thema in der Fachliteratur noch verschärft, indem auf der einen Seite die Abschaffung des Fuhrparks und auf der anderen Seite der absolute Erhalt des eigenen Fuhrparks gefordert wird.Vorgehensweise:Die vorliegende Arbeit soll versuchen, deutlich zu machen, daß in vielen Fällen das Optimum der Entscheidung Fremd- oder Eigenerstellung- zwischen beiden Extremen liegt. Das zweite Kapitel geht auf grundsätzliche und allgemeine Definitionen des Werkverkehrs bzw. Fuhrparks und des gewerblichen Güterkraftverkehrs sowie Speditionen und Logistikdienstleistern ein. Hingegen werden im dritten Kapitel die qualitativen Merkmale beider Distributionsentscheidungen vorgestellt, wobei im vierten Kapitel auf die quantitative bzw. kostenmäßige Darstellung eingegangen wird. Ferner erfolgt im Anschluß die Abwägung von Chancen und Risiken beim Fuhrparkoutsourcing im fünften Kapitel. Resultierend aus den vorherigen Kapiteln, soll im sechsten Kapitel auf die Schwierigkeit geeigneter Informationsquellen im eigenen Unternehmen sowie die Vergleichbarkeit der Angebotsprüfung verschiedener Logistikdienstleister und Spediteure vertieft werden. Im Anschluß werden praktische Beispiele genannt. Im letzten Kapitel erfolgt eine Zusammenfassung der Ergebnisse sowie eine entsprechende Schlußbemerkung zu diesem Thema.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:AbkürzungsverzeichnisIII1.Gegenstand der Untersuchung11.1.Vorgehensweise22.Grundlagen32.1.1.Definition Werkverkehr...

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot